BAFöG

Das neue BAföG 2024: Ein umfassender Überblick für Studierende

Die Reform des BAföG-Gesetzes bringt im Jahr 2024 zahlreiche Verbesserungen, die besonders für Studierende von großer Bedeutung sind. Hier sind die wichtigsten Änderungen im Detail:

Anhebung der Bedarfssätze

Mit der Gesetzesänderung 2024 wurden die Bedarfssätze um 5% erhöht. Der Höchstsatz für Studierende zur Miete mit eigener Kranken- und Pflegeversicherung steigt auf 992 Euro. Besonders bemerkenswert ist der Wohnzuschlag für Studierende, die nicht bei ihren Eltern wohnen. Dieser Zuschlag wurde um 11 Prozent auf 360 Euro erhöht. Zusätzlich wurde der Kinderzuschlag für eigene Kinder bis 14 Jahre von 150 Euro auf 160 Euro angehoben.

Erweiterung des Berechtigtenkreises

Die Anhebung der Freibeträge beim Einkommen der Eltern um 5% hat den Kreis der BAföG-Berechtigten erheblich erweitert. Dadurch können nun mehr Studierende von der Förderung profitieren, was die Chancengleichheit im Bildungssystem stärkt.

Höhere Altersgrenze

Ein weiterer wichtiger Punkt der Reform ist die Erhöhung der Altersgrenze für den BAföG-Bezug. Studierende können nun bis zu einem Alter von 45 Jahren BAföG beantragen. Das bedeutet, dass auch diejenigen, die sich erst später im Leben für ein Studium entscheiden, die Möglichkeit haben, finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Vereinfachte Antragstellung

Die Antragstellung für BAföG wurde erheblich vereinfacht. Der gesamte Prozess kann nun digital abgewickelt werden, ohne dass ein schriftlicher Antrag erforderlich ist. Es genügt, ein Nutzerkonto auf der Plattform bafög-digital.de einzurichten und den Antrag online zu stellen. Die Authentisierung mit Personalausweis und eID ist nicht mehr nötig.

Höhere Vermögensfreibeträge

Die Vermögensfreibeträge wurden ebenfalls angehoben. Für Studierende bis 29 Jahre liegt der Freibetrag nun bei 15.000 Euro, und für Personen ab 30 Jahren bei 45.000 Euro. Dies schont das private Vermögen und ermöglicht eine finanzielle Absicherung während des Studiums.

Die Bedeutung einer durchdachten Studienfinanzierung

Die Planung der Studienfinanzierung ist entscheidend, um finanzielle Engpässe zu vermeiden und sich voll und ganz auf das Studium konzentrieren zu können. Eine gründliche Information über Fördermöglichkeiten wie das neue BAföG ist dabei unerlässlich. Bei planZ legen wir großen Wert darauf, Studierende nicht nur bei der Wahl des richtigen Studiengangs zu unterstützen, sondern auch bei der finanziellen Planung. Unsere Experten helfen Ihnen, sich im Dschungel der Fördermöglichkeiten zurechtzufinden und die besten Optionen für Ihre individuelle Situation zu wählen. Nutzen Sie unsere Beratungsangebote, um sicher und gut informiert in Ihr Studium zu starten.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen BAföG-Website.

Mit der richtigen Planung und Unterstützung durch planZ können Sie finanziell abgesichert Ihr Studium erfolgreich absolvieren.